Kalk im Bad entfernen – mit natürlichen Mitteln

Zitrone und Essig Putzmittel

Kalk im Badezimmer ist für den Menschen nicht gefährlich, aber er ist mehr als nur ein optisches Problem. Mit der Zeit können sich auf den rauen, verkalkten Oberflächen Keime ansammeln und Schimmel entstehen.

Erfahren Sie, wie Sie Kalk ohne aggressive Chemikalien entfernen und in Zukunft weitestgehend vermeiden.

Inhaltsverzeichnis

    Wo kommt der ganze Kalk her?

    Diese Frage haben sich sicher viele schon einmal gestellt. Je nach dem Härtegrad des Wassers, haben wir mehr oder weniger mit den störenden Belägen zu tun. Hartes Wasser enthält viel Kalk, der sich dann auf Duschkopf, Wasserhahn und Fliesen festsetzt.

    Kalkhaltiges Wasser ist für den Menschen nicht schädlich. Es kann sogar bedenkenlos getrunken werden, denn die Hauptbestandteile des Kalks sind Magnesium und Kalzium. Beides sind wichtige Mineralstoffe, die für die Versorgung von Muskeln, Knochen und Haaren benötigt werden.

    Kommt kalkhaltiges Wasser jedoch mit Ihren Duschwänden, Waschbecken und Armaturen in Berührung, dann entstehen beim Verdunsten des Wassers Kalkflecken.

    Seifenwasser sorgt darüber hinaus für einen zusätzlichen Negativeffekt: Die Fettsäuren aus der Seife und der Kalk werden zu Ablagerungen, die Sie besonders schwer entfernen können.

    duschen
    Um Kalkflecken zu vermeiden, sollten Sie nach der Dusche die Wasserrückstände mit einem Tuch trocken wischen

    Wie Sie Kalk im Badezimmer auf einfache Weise loswerden

    Die wichtigsten Helfer im Kampf gegen den Kalk heißen Zitrone und Essig. Sie enthalten organische Säuren und unterstützen Sie auf schonende Weise beim Reinigen.

    Doch Vorsicht! Es kommt wie so oft auf die Dosis und natürlich den jeweiligen Untergrund an.

    Zitrone hat einen hohen Säuregehalt. Sie können sie direkt als Saft anwenden oder ein handelsübliches Pulver kaufen.

    Die Vorteile von Zitronensäure auf einen Blick:

    • unkomplizierte Anwendung
    • weniger aggressiv zu Gummi und Kunststoffen
    • angenehmer Geruch

    Essigsäure sollte zunächst nur in einer fünfprozentigen Konzentration eingesetzt werden. Es eignet sich nicht für Kunststoff, Gummi, Chrom, Kupfer und Aluminium.

    Die Vorteile von Essig als Reinigungsmittel:

    • unkomplizierte Anwendung
    • gute Wirksamkeit

    Bei empfindlichen Oberflächen ist von Zitrone und Essig als Reinigungsmittel abzuraten, da sie diese schädigen können.

    Wie Sie Zitrone und Essig richtig anwenden

    Nicht nur die oben genannten Materialien sind empfindlich, auch bei Naturstein, Chrom und Marmor ist Vorsicht geboten. Prüfen Sie deshalb immer, mit welchem Material Sie es zu tun haben und testen Sie Ihr Reinigungsmittel zunächst an einer unauffälligen Stelle.

    Fliesen aus Keramik sind meist säurefest, doch die Fugen sind es leider selten. Sparen Sie deshalb die Fugen möglichst aus oder behandeln Sie sie nur kurz.

    Badezimmer
    Besonders bei dunklen Fliesen machen sich Kalkspuren schneller bemerkbar

    So entkalken Sie mit Zitrone Armaturen und Duschkopf

    • Verwenden Sie den durchgesiebten Saft einer Zitrone oder Zitronenpulver nach Packungsvorgabe.
    • Geben Sie den Saft auf ein Haushaltstuch und wickeln Sie es um den Wasserhahn oder Duschkopf.
    • Befestigen Sie das Tuch mit einem Band oder Gummi.
    • Lassen Sie es einige Stunden einwirken.
    • Anschließend wischen Sie die Armaturen und den Duschkopf gründlich ab.

    Sollten sich noch Rückstände von Kalk auf dem Hahn befinden, können Sie zu einer selbstgemachten Paste aus Backpulver und Wasser greifen. Vermischen Sie hierfür zwei bis drei Teelöffel Backpulver mit etwas Wasser und putzen Sie dann die betroffene Fläche ab.

    Tipp: Für die Fliesen geben Sie etwas Zitrone in Ihr Putzwasser und reiben Sie diese damit ein. Spülen Sie die Flüssigkeit nach kurzer Einwirkzeit ab.

    Hartnäckigen Kalk mit Essig lösen

    Eine fünfprozentige Essiglösung können Sie wie Zitronensaft verwenden. Für festsitzenden Kalk an Wasserhähnen lohnt sich jedoch Essigessenz. Sie ist höher konzentriert und riecht etwas unangenehm. Lüften Sie deshalb während der Behandlung mit Essigessenz gut durch.

    • Geben Sie die Essigessenz auf ein Haushaltstuch.
    • Umwickeln Sie den Wasserhahn damit.
    • Befestigen Sie das Tuch mit einem Band oder Gummi.
    • Nach ein bis zwei Stunden sollten Sie den Hahn abspülen und abreiben.

    Bei einer Badsanierung in Graz pflegeleichte Duschen einbauen

    Kalkhaltiges Leitungswasser lässt sich kaum verhindern und das ist auch nicht nötig. Kalk wird effektiv durch ein zügig trocknendes Bad vermieden. Entfernen Sie gleich nach der Benutzung das Wasser aus der Dusche und von den Wasserhähnen. Bereits beim Einbau oder der Badsanierung in Graz können Sie für weniger Kalk in Ihrem Wellnessbereich sorgen.

    So zahlt sich eine bodengleiche Dusche nicht nur für das behindertengerechte Bad aus. Sie ist optisch attraktiv und darüber hinaus unkompliziert mit einem Abzieher zu trocknen.

    Badezimmer Dusche und WC
    Bodengleiche Duschen haben viele Vorteile: barrierefrei, modern und einfach zu reinigen

    Wenn Sie Wert auf Komfort legen, dann sollten Sie einmal über ein fugenloses Bad nachdenken. Die Flächen sind je nach Material wasserabweisend oder trocknen zügig.

    Häufig reicht ein Tuch, um die Armaturen von Feuchtigkeit zu befreien und der Abzieher für die Duschfläche. So hat Kalk in Ihrem Bad keine Chance sich festzusetzen.

    Fazit

    Kalk kann im Badezimmer mit einfachen und darüber hinaus natürlichen Mitteln entfernt werden. Dafür eignen sich besonders Zitrone und Essig. Sie enthalten Säure, die den Kalk angreift. Vorsicht ist bei den verschiedenen Untergründen geboten.

    Ein kalkfreies Bad ist nicht nur attraktiv, sondern auch hygienisch. Selbst bauliche Maßnahmen wie ein fugenloses Bad oder eine bodengleiche Dusche helfen Kalkablagerungen zu reduzieren.

    Sie haben noch Fragen oder wünschen sich eine persönliche und zeitnahe Beratung? Dann melden Sie sich bei uns, wir stehen Ihnen sowohl telefonisch als auch persönlich vor Ort oder per Mail mit Rat und Tat zur Seite.

    Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage

    Name *
    Straße / Nr
    PLZ / Ort
    Email*
    Telefon / Mobilnummer
    Nachricht*

    Ebenfalls interessant: