Badezimmer im Altbau sanieren

Altbau Badezimmer

Eine Altbauwohnung ist der Traum vieler Menschen. Schließlich sind solche Wohnungen mit Parkettböden und hohen Fenstern versehen. Doch das Wohnen in einem Altbau hat auch seine weniger angenehmen Seiten. Zu diesen gehört in erster Linie das Badezimmer. Nur wenige Eigentümer investieren Zeit und Geld, um dieses zu sanieren und auf den modernsten Stand zu bringen.

Inhaltsverzeichnis

    Was versteht man unter einem Altbau-Badezimmer?

    Großzügig geschnittene Badezimmer sind eine Neuerfindung. Früher gab man sich mit weniger Quadratmetern zufrieden. Dies ist auch verständlich, denn heutzutage sollen eine Jacuzziwanne und eine Waschmaschine problemlos im Badezimmer Platz finden.

    In Altbauten ist das Badezimmer oftmals eng verwinkelt und schmal – eine große Wanne passt kaum hinein. Hier gilt es, umzudenken und sich von der bisherigen Anordnung von Waschbecken, Toilette und Badewanne beziehungsweise Duschkabine loszusagen. Aufgrund der besonderen Eigenschaften von Altbauwohnungen muss man nach neuen Lösungen suchen, um mehr Platz zu schaffen. Das Badezimmer im Altbau sanieren ist kein Kinderspiel.

    Wann ist die Sanierung eines Badezimmers im Altbau notwendig?

    Nicht die Optik ist der triftigste Grund für die Sanierung: Hinter den Wänden zeigt sich das wahre Gesicht des Altbau-Badezimmers. Durch Ablagerungen verkalken alte Leitungen aus Kupfer oder Stahl im Laufe der Jahre.

    In den meisten Großstädten ist die Kalkbelastung des Wassers ohnehin groß und führt dazu, dass sich in den Rohren kleine Risse bilden. Durch diese Risse tritt Wasser aus und versickert in den Wänden. Die hohe Feuchtigkeit hat zur Folge, dass sich Schimmel bildet und die Bausubstanz ruiniert wird.

    Bei sehr hoher Kalkbelastung empfehlen wir außerdem, regelmäßig den Boiler entkalken ein. Gerne beraten Sie die Experten von Instatec dazu! Weitere Informationen finden Sie auch unter Entkalkungsanlage.

    Ist beim Altbau-Badezimmer eine Sanierung ohne Fliesen möglich?

    Verleihen Sie Ihrem Altbau-Badezimmer eine moderne Note, indem Sie eine fliesenlose bzw. fugenlose Sanierung vornehmen. Die meisten Badezimmer sind mit Fliesen ausgestattet. Dabei gibt es weitere Lösungen, die weniger Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen und zudem auch noch optisch sehr ansprechend sind.

    Das eigentliche Problem dreht sich nicht um die eigentlichen Fliesen, sondern vielmehr um die Fugen. Diese werden mit der Zeit unansehnlich und müssen immer häufiger gereinigt werden. Deshalb lohnt es sich, ein fugenloses Bad einzubauen.

    Ein fugenloses Badezimmer kommt gänzlich ohne Fugen aus – das gilt für den Boden ebenso wie für die Wände und Übergänge zur Badewanne oder Duschtasse. Beim fugenlosen Badezimmer werden wasserfeste Paneele auf Wände und Boden geklebt. Die alten Fliesen müssen dabei nicht entfernt werden. Sie können aus mehreren Materialien und Verarbeitungstechniken wählen, die allesamt feuchtraumtauglich sind.

    Möchten Sie Ihr Badezimmer aber weiterhin mit Fliesen ausstatten, finden Sie hier alle notwendigen Informationen: Fliesenleger Graz.

    Altbau und Badsanierung – worauf muss man besonders achten?

    Versuchen Sie, sich die Auslegung Ihrer Wohnung bei der Sanierung Ihres Altbau-Badezimmers zunutze zu machen. Früher war es gang und gäbe, Küche und Badezimmer wegen der Wasserleitungen nebeneinander einzuplanen. Zur Küche gehörte zudem oft eine Speisekammer. Diese lässt sich problemlos umfunktionieren und zu einem Teil des Badezimmers machen.

    Außerdem sind in Altbauwohnungen oft sogenannte Schlackewände vorhanden. Diese bestehen aus Schlackefüllung und sind kaum tragfähig. Deshalb müssen sie durch Trockenwände ersetzt werden. Auch in puncto Fenster im Badezimmer sollen Sie bestimmte Punkte berücksichtigen: Alte Fenster gewährleisten eine konstante Luftzirkulation.

    Baut man nun dichte Fenster ein, kann die Luft nicht mehr zirkulieren. Deshalb ist es wichtig, einen Experten zurate zu ziehen, der Sie über das richtige Heiz- und Lüftungsverhalten informiert.

    Mit welchen Kosten muss man bei der Sanierung eines Altbau-Badezimmers rechnen?

    In diesem Hinblick lassen sich keine pauschalen Angaben machen. Schließlich hat jedes Badezimmer seine Eigenheiten. Es empfiehlt sich, sich an einen Fachbetrieb wie Instatec Graz zu wenden. Wir machen Ihnen einen groben Umriss über die auszuführenden Arbeiten und errechnen Ihnen auch die ungefähren Kosten. Im Zuge der Sanierungsarbeiten kann es zu neuen Wünschen kommen, außerdem muss in erster Linie auf die Bausubstanz und die bestehenden Leitungen geachtet werden.

    Lassen Sie Ihre eigenen Ideen mit einfließen. Vielen Menschen, die ein Altbau-Badezimmer sanieren lassen, schwebt ein ganz besonderes Design vor. Doch lässt sich dieses nicht immer ausführen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich mit einem Experten austauschen und Ihre Wünsche und Vorstellungen kundtun. So verwandeln Sie Ihr Altbau-Badezimmer in eine große, helle und moderne Wohlfühloase!

    Siehe auch: Badewanne raus – Dusche rein

    Sie haben noch Fragen oder wünschen sich eine persönliche und zeitnahe Beratung? Dann melden Sie sich bei uns, wir stehen Ihnen sowohl telefonisch als auch persönlich vor Ort oder per Mail mit Rat und Tat zur Seite.

    Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage

    Name *
    Straße / Nr
    PLZ / Ort
    Email*
    Telefon / Mobilnummer
    Nachricht*

    Ebenfalls interessant: